© 2010 nh

Der Fliegenpilz (9)


„Die paracelsische Binsenweisheit, dass allein die Dosis macht, ob ein Ding ein Gift oder ein Heilmittel wird, ist anscheinend noch nicht durchgesickert“, schreibt Christian Rätsch zur Wirkung des Fliegenpilzes in der „Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen – Botanik, Ethnopharmakologie und Anwendung“, einem Standardwerk, erschienen im Jahre 1998 im AT Verlag, Aarau, Schweiz.
Das Foto hingegen zeigt ein bereits 1989 bei Gods Press in Amsterdam veröffentlichtes Fliegenpilz-Buch zu Herkunft, Bedeutung und Anwendung des „mächtigen Waldmännleins“.

Bitte kommentieren Sie!

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.
Pflichtfelder sind markiert. *

*
*

HTML möglich: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>