© 2010 nh

Der Fliegenpilz (99)

Cover des legendären Buches „Der Geheimkult des heiligen Pilzes“
von John Marco Allegro: Die deutsche Ausgabe ist 1971 im Verlag
Fritz Molden, Wien – München – Zürich, erschienen (Titel der Originalausgabe, 1970: The Sacred Mushroom And The Cross).

„[…] Allegro behauptet an Hand eingehender philologischer Untersuchungen, dass gewisse sumerische und altsemitische Texte, ja sogar das Alte Testament und die Geschichte des Jesus von Nazareth nichts anderes als verschlüsselte Berichte über die Riten des Pilzkultes sind.
Folgt man seinen Überlegungen, so ergibt sich eine Fülle schockierender Fragen:

Waren die Visionen der Propheten in Wirklichkeit Halluzinationen, hervorgerufen durch den Genuss von Rauschgift? Sind unsere religiösen Zeremonien Überbleibsel früher heidnischer Riten? Und: War Jesus Christus ursprünglich nur das Symbol einer geheimen Fruchtbarkeitsreligion?“ (Klappentext)

John M. Allegro, 1923 – 1988, „war im Zweiten Weltkrieg Marineoffizier, vorübergehend methodistischer Geistlicher und studierte schließlich Theologie, Griechisch und semitische Sprachwissenschaften. Er hatte wesentlichen Anteil an der Entzifferung der Schriftrollen von Qumran […]. Sein Buch „Die Schriftrollen vom Toten Meer“ war ein Weltbestseller und führte zu heftigsten Auseinandersetzungen mit kirchlichen Kreisen.“ (Klappentext)

Im Gedenken an John M. Allegro finden Sie zum „Jubiläum“ des Fliegenpilz-Museums als hundertsten Beitrag das Kapitel „Die Erd-Mutter“ aus seinem Werk „Lost Gods“, übersetzt und mit einem Nachwort versehen von Edzard Klapp, als pdf-Dokument zum Download.

Bitte kommentieren Sie!

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.
Pflichtfelder sind markiert. *

*
*

HTML möglich: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>